Frohe, entstresste Weihnachten

Ein paar Entstressungstipps für Weihnachten:

  • Wir wissen spätestens ab 1.1. dass auch heuer wieder pünktlich am 24.12. Weihnachten sein wird. Die kleinen Geschenke für den Weihnachtskalender könnten bereits im Herbst gesammelt werden. Es lohnt sich, bereits am Anfang des Jahres zu überlegen: Wen möchte ich beschenken? Für diesen Menschen wird dann das ganze Jahr über eine Ideen-Geschenkeliste geführt, auf die vor dem Anlass einfach zurückgegriffen werden kann. Langfristig ist es manchmal eine gute Idee, Pflichtschenkungen sein zu lassen und solcherart Beziehungen zu überdenken.
  • Die Wohnung sollte das ganze Jahr so sein, dass man sich in ihr wohl fühlt. Sie muss nicht unbedingt just vor Weihnachten geputzt werden.
  • Das Weihnachtsessen muss nicht unbedingt ein 3 Gänge Menü sein, für das man tagelang in der Küche steht. Es reicht beispielsweise auch einfach eine Backrohr-Forelle mit Kartoffel, geht rasch und schmeckt dennoch.
  • Selbstgemachte Weihnachtskekse kann man kaufen, da freut sich dann z.B. eine Bäuerin auf ein bisschen Zusatzverdienst.
  • Man muss nicht alle Freunde und noch rasch noch vor Weihnachten treffen. Es gibt auch noch ein Leben danach. Die Freundschaften halten hoffentlich noch ein bisschen länger und wollen sowieso das ganze Jahr gepflegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.