Schlagwort-Archiv: Meditation

Einfache Meditation für den Alltag

  1. Einatmen: Das Wort „Liebe“ denken.
  2. Ausatmen: Das Wort „Danke“ denken.
  3. Wiederholen so oft man möchte.

Anwendung:

Wann immer sich destruktive Gedankenkreise oder Sorgen im Kopf breit machen. Einfach zwischendurch, egal ob im gehen, liegen, sitzen, stehen, laufen, radfahren, warten ….

Wirkung:

Die Wörter Liebe und Danke bewirken schon alleine durch das Denken positive Schwingungen in uns. Eindrucksvoll hat dies Masaru Emoto mit seinen Studien an Wasserkristallen untersucht: http://www.masaru-emoto.net/english/index.html
Die negativen Gedankenkreise werden unterbrochen, es ist wie Kurzurlaub für die Gedanken. Trotzdem braucht es mitunter Willensstärke, um an diese Übung durchzuführen, wenn man sich gerade in einer negativen gedanktlichen Abwärtsspiralle befindet. Da sind wir Menschen manchmal eigen: Obwohl uns etwas nicht gut tut (wie z.B. diese negativen Gedanken) begeben wir uns hinein, weil das Gewohnte vielfach bequemer ist.

Diese Übung hilft dabei, bewusst aus negativen Gedankenkreisen auszusteigen. Doch letztendlich ist so wie mit allen Übungen und Tipps: Es ist wichtig zu prüfen, was für einen im Moment am besten funktioniert und geeignet ist. Also einfach eine Zeit lang ausprobieren, nachspüren, entscheiden.

Über Ihre Erfahrungen freue ich mich hier im Blog als online Kommentar.