Selbsttest: Bin ich esssüchtig?

In 10 Minuten verschafft Ihnen der aivilo Selbsttest Klarheit, ob Sie (bzw. eine Freundin oder Angehörige) unter Esssucht beziehungsweise Essstörungen leiden.

Dies könnte ein erster wichtiger Schritt aus Ihrer Esssucht sein: Der Schritt hinaus aus dem Verdrängen hin zur Selbstehrlichkeit.

Vertraulichkeit ist mir hier sehr wichtig:

  1. Der Test ist anonym, das heißt, Sie brauchen ihren Namen nicht angeben.
  2. Der Test ist kostenfrei.
  3. Ihre Daten werden vertraulich behandelt, das heißt, Ihre Eingaben werden NICHT mit Ihrer E-Mail-Adresse in Verbindung gebracht. Ihr Testergebnis erfahren am Ende nur Sie.

Ihre E-Mail-Adresse verwende ich nur dafür, Sie über Seminare und Wissenswertes zum Thema Essverhalten zu informieren. Sie können sich später natürlich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Falls der Test nicht funktionieren sollte (manchmal spinnt die Technik) schicken Sie mir bitte eine Email an olivia.wollinger@aivilo.at vielen Dank!

6 Gedanken zu „Selbsttest: Bin ich esssüchtig?

  1. Beate Leber

    Ich habe eine sogenannte chronifizierte Bulimie, seit 40 Jahren und gefühlte 100 Jahre Therapie. Mein Proplem ist, dass Therapien, die eventuell geholfen hätte, nicht von der Kasse übernommen werden und ich, nie das Geld hatte/habe, um diese Therapien zahlen zu können. Ich habe gelernt, zu überleben, und ich bin auch nicht einsam und verbittert, aber ich habe auch nie mein Potential ausleben können, was mich schon das ein oder andere mal verzweifeln läßt. Ich habe gelernt, von klein auf (frühe Krankenhausaufenthalte, Spreizgips, Narkosen, etc.), mich in Fantasiewelten zu begeben: die Realität war oft unerträglich und ich hatte auch nie wirklich die Kraft und das Selbstbewußtsein, das zu tun, was ich wirklich wollte, noch immer will (die Hoffnung stirbt zuletzt). Aber trotzdem: ich kann nicht aufgeben.
    So, ich hab mir mal was kurz von der Seele geschrieben auch wenn es mich wahrscheinlich nicht weiterbringt.
    Liebe Grüße, Beate

  2. Alex

    Hallo, ich habe den test gemacht und das ergäbnis ist alarm stufe rot, ich weiss nicht wie sie mir vielleicht weiter helfen können , aber kurz und bündig gesagt ich denke nur ans essen nehme mir vor jeden tag nicht mehr soviel zu essen aber wenn ich was zum essen sehe halte ich es nicht aus und vergiss einfach alles und jedes mal nach dem essen habe ich ein schlechtes gefühl und bin mir gegenüber sauer wie ich so schwach sein kann . Mit freundlichen Grüßen

  3. XY

    Hallo Olivia,

    ich wollte mich lediglich für den Test bedanken. Ich bin gerade erst
    dabei mich mit meinem gestörten Essverhalten auseinanderzusetzen.
    Dieser Test hat mir gezeigt, dass vor allem mein inneres Leben
    (schwarz/weiß-Denken; zwanghafte Beschäftigung mit dem Essen, der
    Kontrollverlust und die Scham- und Versagergefühle) gestört ist. Das
    war mir vorher gar nicht so bewusst, weil der Zustand für mich zu
    einem Normalzustand entwickelt hat. Aber auch, dass ich nicht allein
    bin. Dankbar bin ich auch dafür, dass ich dadurch erkannt habe, dass
    ich krank bin und mir dadurch selbst erlaubt habe, Hilfe zu holen.

    Mit freundlichen Grüßen

  4. Olivia Wollinger

    Liebe Bianca,

    danke für Ihre Nachricht. Es ist sehr mutig von Ihnen, Ihr Essverhalten kritisch zu beleuchten statt zu verleugnen!! Das ist einer der wichtigsten Schritte am Weg aus der Esssucht.

    In der Begleitung von Frauen mit Esssucht habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht mit einer Kombination aus:

    unserem Workshop
    http://www.aivilo.at/essen-als-sucht/workshop-ausweg-aus-dem-zwanghaften-essen/,
    Psychotherapie (zum Beispiel http://www.nowak-schuh.at/) und
    spüren lernen http://www.aivilo.at/spuren-lernen/.

    Im aivilo Blog http://www.aivilo.at/category/essstorung/ finden Sie darüber hinaus zahlreiche Anregungen und Buchtipps http://www.aivilo.at/category/buchtipps/

    Wenn Sie einen Einzeltermin ausmachen möchten, rufen Sie mich sehr gerne an! Dann können wir gemeinsam ganz individuell schauen, wo Sie gerade stehen und was Sie im Moment brauchen um auf Ihren Weg voranzukommen.

    Mit herzlichen Grüßen,
    Olivia Wollinger

  5. Bianca

    Hallo!
    Ich habe ein Problem mit dem „Essen“ und es wird immer belastender für mich über dieses Thema nachzudenken, darüber zu sprechen und es zu tun. Dem Selbsttest zufolge leide ich an Esssucht… Ich möchte Hilfe, weil ich es alleine einfach nicht schaffe aus diesem Kreislauf auszusteigen. Bis jetzt war ich noch bei keiner Beratungsstelle… können Sie mir weiterhelfen? Liebe grüsse bianca

Kommentar verfassen