Rosen-Methode

In der Rosen-Methode geht es darum, den Körper zu berühren und die Seele zu erreichen. Diese Methode wurde von Marion Rosen (1914-2012) entwickelt. Sie war deutsche Jüdin und emigrierte in die USA. Das folgende Video ist auf Englisch, aber aufgrund ihres deutschen Akzents ist Marion Rosen dennoch recht gut zu verstehen.

Dauer, mitzubringen & Preis:

Dauer: 1 Stunde
mitzubringen: Bitte nehmen Sie zwei Leintücher mit, eines für zudecken und eines für darauf liegen, gut funktionieren auch zwei größere Strandtücher oder 3 Paeros.
Termine nach Vereinbarung
Stundenpreis siehe: www.aivilo.at/aivilo/stundenpreis/

Rosen-Methode, was ist das?

(der nun folgende Infotext stammt von der österreichischen Rosen-Methode Seite www.rosenmethode.at)

Die Rosen-Methode ist eine achtsame und befreiende Berührungsarbeit, die uns tiefe Entspannung und Seelenfrieden ermöglicht. Durch eine klare und sanfte Berührung verfestigter Muskelketten sowie begleitender Gespräche durch die Praktizierende nehmen wir unser Festhalten, unsere tief liegenden unbewussten Beengungen, Blockierungen und verdrängten Gefühle wahr.

Das damit einhergehende eingeschränkte Atemverhalten verändert sich, wird befreit und das Verdrängte, Blockierte löst sich. Ein größeres Atemvolumen und eine Weitung der inneren Räume sind die Folge. So kann das Zurückhalten wichtiger verborgener Lebenskräfte und nicht gelebter Potenziale beendet werden. Neue Lebensqualitäten und –inhalte werden möglich. Innere Prozesse werden durch die Rosen-Methode unterstützt und verarbeitet und die Zusammenhänge zwischen (chronischen) Muskelverspannungen und der seelischen / emotionalen Ebene deutlich.

Die Rosen-Methode ist geeignet, wenn Sie

  • sich blockiert fühlen (Brett vorm Kopf, ständige Grübelei)
  • aufgrund von Stress innerlich angespannt sind
  • Probleme damit haben, Ihren Körper anzunehmen
  • körperliche oder seelischen Schmerzen unter neuem Blickwinkel betrachten möchten
  • tiefe Entspannung und ein freieres Atemvolumen suchen
  • Ihr inneres Gleichgewicht, Ihre Mitte (wieder) finden möchten
  • Unterstützung in Krisenzeiten benötigen
  • mehr Körperbewusstsein gewinnen möchten (Ankommen im Hier & Jetzt)

Hier noch ein paar Hintergrundinfos:

Bei der Rosenmethode findet die Berührung auf der Haut statt. Dies ermöglicht einen direkten Kontakt und Zugang zu Ihrem Körper. Jene Stellen, die nicht berührt werden, sind mit einem Leintuch geschützt. Berührt werden vor allem Rücken (wir fangen meistens in der Bauchlage an), Schultern, Zwerchfellgegend, je nach spezifischem Thema auch Kopf bzw. Beine.

Die Rosen-Methode ist kein Ersatz für Psychotherapie oder ärztliche Begleitung, sie ist lediglich eine Ergänzung und es ist notwendig, dass Sie dafür psychisch stabil sind. Bitte klären Sie körperliche Beschwerden immer erst schulmedizinisch, psychische Beschwerden psychotherapeutisch ab.

Die Ausbildung dauert ca. 5 Jahre. Seit Juni 2017 bin ich im sogenannten Internship, das ist die Praktikumsphase, die der Zertifizierung vorangeht. In dieser Zeit finden neben der Arbeit mit Klient/innen regelmäßige Supervisionen statt sowie zahlreiche Selbsterfahrungsstunden.