5 Gedanken zu „Blogartikel Esssucht

  1. Bettina

    Liebe Olivia!

    Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort! Ihre Worte haben mir sehr geholfen! 🙂

    Ich bin seit ca. einem Jahr bei einem ganzheitlichen Arzt in Behandlung, was mir sehr gut tut!

    Nach Ihrem Schreiben bin ich wieder guter Hoffnung, dass ich sehr bald wieder zu meinem normalen Essverhalten zurückfinde! Zumindest heute ging es mir schon sehr gut dabei!

    Alles Liebe und liebe Grüße, Bettina

  2. Olivia Wollinger Artikelautor

    Liebe Bettina,

    das was Sie durchlebt haben ist eine Krise. Ich kann Ihnen nur raten, sich selbst liebevoll zur Seite zu stehen und auch Hilfe anzunehmen.

    So wie es klingt, haben Sie die Ressourcen, wieder zu Ihrem wohltuenden Essverhalten zurückzukehren.

    Vielleicht würde Ihnen auch eine Ayurveda Kur gut tun? Nicht um abzunehmen (sowas funktioniert langfristig nicht, wenn man ein Thema mit Essen hat), sondern um Ihr Immunsystem und Verdauung zu stärken.

    Liebe Grüße aus Wien,
    Olivia Wollinger

  3. Bettina

    Liebe Olivia!

    Ich habe/hatte jahrelang eine Essstörung (binge eating, Beginn ca. 1995). Vor fünf Jahren habe ich begonnen, diverse Bücher zu lesen, unter Anderem auch das von Ihnen verfasste Skriptum. Es hat mir sehr geholfen und irgendwann war meine Essstörung verschwunden! 🙂
    Mein Gewicht hat sich eingependelt, ohne weitere Diät oder sontiges. Ich habe gegessen, worauf ich Lust hatte. Leider hatte ich im März/April dJ eine schwere subakute Schilddrüsenentzündung, bei der ich innerhalb kürzester Zeit 7 1/2 kg abgenommen habe. Nachdem ich wieder gesund war, hab ich wieder begonnen, richtig zu „fressen“, wie ich es früher getan habe. Natürlich habe ich sehr schnell zugenommen. Inzwischen sind meine Essanfälle nicht mehr so schlimm, trotzdem nehme ich ständig zu, was mich sehr frustiert. Ist mein Stoffwechsel von der schnellen Abnahme während der Erkrankung so langsam oder will mein Körper sich was „zurückholen“, weil ich so schnell abgenommen habe? Wahrscheinlich hab ich auch sehr viel Muskelmasse verloren…Ich bin verzweifelt, weil sich alles wieder so anfühlt wie früher, dabei ging es mir die letzten drei Jahre so gut! Ich will nicht wieder kämpfen müssen… 🙁

    Viele liebe Grüße, Bettina

    PS: Ihr Buch „Essanfälle ade“ hab ich mir inzwischen auch schon besorgt!

  4. Olivia Wollinger Artikelautor

    Liebe Frau Christiane,

    das freut mich sehr vielen Dank 🙂 🙂

    Falls Sie mal Zeit und Lust zu einer Amazon Rezension hätten wäre ich sehr dankbar, sowas braucht man heutzutage als Autorin.

    Zu Ihrer Frage: Lesen Sie bitte nochmals den Absatz: „Situationen des Alltags“ – „Lassen sich Körperbedürfnisse planen“ – das ist auf Seite 138 (falls Sie die zweite Auflage des Buchs haben) und dann noch „Was wenn der Summer nicht verfügbar ist, Seite 136.

    Es geht darum, sein Leben praktisch zu gestalten und Vorkochen ist natürlich praktisch. Aber: Falls Sie z.B. Gemüseeintopf vorgekocht haben und sooooooooooooooooooooo Appetit auf sagen wir Rindfleisch haben, dann gilt es bewusst eine Entscheidung zu treffen: Nehme ich den Aufwand auf mich, mir das Rind zu besorgen, oder vertröste ich mich auf z.B. morgen.

    Wichtig bei alledem ist, dass Sie nicht aus lauter Frust, weil Sie Gemüse statt Rind essen, nach der Gemüsemahlzeit den halben Vorratsschrank leeren und sich mehr in sich hineinstopfen, als Sie brauchen.

    Darum geht es: Dass man sich so ernährt und so mit seinen Gefühlen umgeht, sodass die Frustmahlzeiten abnehmen. Dann wird man sich langfristig wohl in seinem Körper und seiner Haut fühlen und das ist das Ziel 🙂

    Also: Es ist wichtig das große Ganze im Auge zu behalten und sich sein Leben möglichst einfach zu machen 🙂

    Ist Ihre Frage damit beantwortet?

    Liebe Grüße aus Wien,
    Olivia Wollinger

  5. christiane

    Liebe Olivia! Bin gerade bei über der Hälfte Ihres Buches. Ich las schon eine Menge Literatur zum Thema, aber Ihr Buch begeistert mich vollends!! Mich interessiert (das konnte ich bisher nirgendwo lesen): wie funktioniert die „Summer“-Sache, wenn ich vorkochen möchte bzw. beim Einkauf für ein paar Tage? Über Lebensmittel, die meistens schmecken?
    Liebe Grüße & danke im Vorhinein,
    Christiane Schinko
    Diätologin, Gerne- und emotionale Esserin 😉

Kommentar verfassen