anonyme Samenspende ja oder nein?

Die moderne Reproduktionsmedizin wirft neue Fragen auf. Unter anderem:

Soll es anonyme Samenspenden geben?

Hierzu gibt es ein klares Statement von durch Samenspenden entstandene Kinder:

www.spenderkinder.de

Der Verein besteht aus ca. 50 Spenderkindern im Alter zwischen 18 und 48 Jahren aus Deutschland. Es handelt sich um einen Verein mit folgenden Zielen:

  • Information der Öffentlichkeit zur Situation von Kindern aus einer anonymen Samenspende, unter anderem über diese Internetseite;
  • Förderung von Gedankenaustausch und persönlichem Kontakt unter Spenderkindern;
  • Förderung eines Registers zur Suche nach Halbgeschwistern und Spendern;
  • Schaffung von rechtlichen Regelungen zu Samenspenden, die die Interessen von Spenderkindern berücksichtigen.

Auf der Seite finden sich Hinweise dazu, wie man den Kindern die Herkunft bestmöglich kommunizieren kann.

Kommentar verfassen