Apfelkuchen ohne Ei

Bild anklicken für Amazon Rezension

Mit freundlicher Erlaubnis von Sandra Hartmann, Autorin des Kochbuches „Der Schatz der Ayurveda Küche“ darf ich hier folgendes köstliches Rezept veröffentlichen.

Übrigens:
Wer mehr davon möchte, Sandra macht wunderbare Kochkurse in ihrer Ayurveda Kochschule www.rasayana.at, nur ein paar Minuten von der aivilo Praxis entfernt.

Zutaten:
(die Menge reicht locker um 6 Menschen zu verköstigen)

 

150 g Vollkornmehl
150 g Grieß
150 g Staubzucker aus Vollrohrzucker (dazu mahlt man den Vollrohrzucker in einer elektrischen Kaffeemühle)
200 g Butter
1 Packung Vanillinzucker
1 TL Zimt
1 Prise Salz
1,5 Kilo Äpfel, gerieben
Sonnenblumenkerne zum Bestreuen

1 tiefe Auflaufform (20×30) mit Fett bestreichen
Vollkornmehl, Grieß, Staubzucker, Salz, Vanillinzucker und Zimt miteinander gut vermengen, in 3 Teile teilen und beiseite stellen.
Die Äpfel waschen, eventuell schälen, reiben und in 2 Teile teilen
Backofen auf Ober- und Unterhitze einstellen und auf 200 Grad erhitzen
Butter schmelzen lassen

Den ersten Teil der Grieß-Mehl-Zucker Masse in der Form verteilen und mit dem ersten Teil der geriebenen Äpfel bedecken.
Dann die zweite Schicht Grieß-Mehl-Masse verteilen und mit dem zweiten Teil der Äpfel bedecken.
Jetzt mit der dritten Schicht Grieß-Mehl-Masse bedecken und mit Sonnenblumenkernen dekorieren.
Die Hälfte der geschmolzenen Butter mit einem Esslöffel auf den Kuchen verteilen und im Backrohr 20 Minuten bei 200 Grad backen.
Den Kuchen mit der anderen Hälfte geschmolzenen Butter begießen und weitere 25 Minuten backen.
Kuchen vollständig auskühlen lassen, dann bekommt er eine feste Form. Dies ist der schwierigste Teil dieses Rezeptes, denn der Kuchen schmeckt so lecker, dass man ihn am liebsten schon warm löffeln möchte 🙂

Kommentar verfassen