Ist Liebe ein Gefühl?

Über die Liebe wird viel gesprochen, geschrieben und gesungen. Doch was ist „die Liebe“ eigentlich wirklich? Ist der Begriff wirklich so klar, wie wir denken? Marshall B. Rosenberg, der Begründer der Gewaltfreien Kommunikation (GfK), hat auf diese Fragen in folgendem Interview Stellung genommen:

Lesen Sie hier das

Interwiew mit Marshall Rosenberg

Rosenberg sagt in diesem Interview, dass wenn wir über „Liebe“ sprechen, können das 30 unterschiedliche Gefühle sein. Er regt an, diese Vielfalt beizubehalten und sich an ihr zu erfreuen. Er meint dass es sehr bereichernd wäre, wenn wir wirklich innehalten und klar sagen, worauf genau wir reagieren und wie wir uns fühlen und welches Bedürfnis erfüllt ist. Ihm war nämlich bei Begleitung von Paaren aufgefallen, wie bedeutungslos der Satz „Ich liebe dich“ manchmal angewandt wird. Er möchte Paare damit anregen nachzuspüren, was in ihnen lebendig wird, wenn sie „Ich liebe Dich“ sagen.

Kommentar verfassen