Leichtigkeit und Freude

Ja, es ist wichtig sich seinen Gefühlen zu stellen, gerade jenen, die wir nicht haben möchten. Sie möglichst nicht zu verdrängen, sie zu bearbeiten und daran zu wachsen.
Doch mindestens genauso wichtig ist es zu sehen, dass es trotz alledem noch die andere Seite gibt: Die der Leichtigkeit und die Freude. Auch die möchten bewusst gepflegt, gesehen und gespürt werden. Gerade in Zeiten, wo es uns nicht so gut geht.
Beides ist kein Widerspruch sondern einfach verschiedene Seiten eines breiten Spektrums. Es ist möglich gleichzeitig zu fühlen: „Ja, es geht mir nicht gut“ und: „Ja, ich sehe die Schönheit des Lebens“.

In diesem Sinne: Viel Freude und Leichtigkeit mit folgendem Video:

 

 

Kommentar verfassen