Hirseauflauf

Zutaten:

  • 300 g Hirse (ich bevorzuge jene vom DM, da sie feiner ist als die von Ja!Natürlich)
  • 75 g Butter
  • 3 Eier, getrennt
  • 3 EL Honig
  • 2 geriebene Äpfel (oder mehr, je nach Belieben, natürlich sind auch andere Früchte möglich)
  • 1 Stange Zimt (oder Zimtpulver)
  • 1 Vanilleschote, aufgeschlitzt
  • Rosinen (Menge nach Belieben)
  • Mandeln, grob gehackt (Menge nach Belieben, können natürlich auch andere Nüsse sein)

Zubereitung:

In ca. 1/2 l kochendes Wasser die Hirse einstreuen, Zimtstange und Vanilleschote dazugeben und 20 Minuten bei geringer Hitze quellen lassen.

Währenddessen die Butter mit Eigelb und Honig glatt rühren. Die gekochte Hirse (Zimtstange herausnehmen, die Vanilleschote aufschlitzen und den Inhalt herauskratzen und diesen unter die Hirse rühren), die Rosinen, die gehackten Nüsse und die geriebenen Äpfel untermengen. Das Eiweiß steifschlagen und unter die leicht abgekühlte Masse unterheben.

In eine Auflaufform füllen und bei mittlerer Hitze 40 Minuten backen. Man kann die Masse auch in eine mit Backpapier ausgelegte Kuchenform einfüllen, dann bekommt der Auflauf Kuchen-Charakter 🙂 Nett sieht es auch aus, wenn man Mandelhobel über den Kuchen streut, die werden dann gold-gelb.

Übrigens: Wenn Sie eins der Rezepte ausprobiert haben, freue ich mich über Ihr online Kommentar dazu!

Ein Gedanke zu „Hirseauflauf

  1. Wolfgang Fuchs

    Hmm, klingt lecker!

    Ich liebe Hirse zum Frühstück mit frischen Früchten, Nüssen und ein wenig Naturjogurt. Lässt sich in 10 min zubereiten und ist eine toller, gesunder Ersatz für ein gewöhnliches süßes Frühstück.

Kommentar verfassen