Buchtipps zum Thema Essen als Sucht

Aus meiner Erfahrung ist es so wichtig, die Esssucht durch und durch zu verstehen – sich selbst und sein Verhalten durch und durch zu verstehen. Man erlebt sich in der Esssucht oft als Abnormal. Wenn man die Esssucht versteht wächst auch das Verständnis für sich selbst.

Viele Frauen sagen, dass sie eh wissen um was es geht, nämlich dass sie das Essen nicht kontrollieren können. Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs. Frauen die an Esssucht leiden haben darüber hinaus noch viele andere Themen die beachtet werden möchten. Um nur eines herauszugreifen, z.B. dass sie sich schon seit je her „anders“ gefühlt haben, weil sie Dinge zwischen den Zeilen lesen können, die andere nicht wahrnehmen. Dass sie ein sehr sehr reiches emotionales Innenleben haben und sich dadurch von vielen anderen unterscheiden.

Bücher unterstützen dabei, sich selbst besser zu verstehen und somit einen weiteren Schritt aus der Esssucht zu gehen.

Es gibt mittlerweile unzähliche gute Bücher über Esssucht. Folgende Bücher möchte ich herausgreifen:

Die Frau, die im Mondlicht aß

Bild anklicken für Amazon Rezension

Dieses Buch beleuchtet die Esssucht von vielen verschiedenen Seiten. Es beschreibt anschaulich, wie Frauen mit Esssucht dazu neigen, das Essverhalten vor alle anderen Probleme zu schieben. Sie sind dann so mit dem Essverhalten beschäftigt, dass für die echten, dahinter liegenden Themen keine Zeit und keine Energie mehr bleibt.

Das Buch hilft einen, ein besseres Verständnis zu sich selbst aufzubauen. Es ist ein Buch, das viel Weisheit enthält, sodass man es öfters lesen kann und wohl jedes Mal unterschiedliche Botschaften mitnimmt. Jedes Kapitel enthält auch ein Märchen oder eine Geschichte, wo das Thema, um das es geht behandelt wird.

Essen als Ersatz

Bild anklicken für Amazon Rezension

Ein meiner Meinung nach sehr gutes Werk mit vielen praktischen Tipps. Von Geneen Roth stammt der Ansatz mit den „Zuwinkern / Summern“, den ich in meiner Arbeit ebenfalls verwende. Sie beleuchtet die Esssucht umfassend und beschreibt ehrlich ihren eigenen Weg aus der Esssucht.

Kommentar verfassen